Wolfgang Glechner
1951 in Hochburg-Ach bei Braunau geboren
vor 1997 vor allem Zeichner und Radierer, seit eigener „Trennfarbentheorie" (1998) stark farbige Öl- u. Acrylgemälde
daneben Karikaturen für Tages und Wochenzeitungen, Trickfilme für TV und Internet • Literarische Tätigkeit (Jetzt schlagt's Dreizehn, Der schwer erziehbare Kleiderkasten des Dr. Freud, Niemand ist in Braunau geboren ...) • lebt und arbeitet in Wien
Werke in öffentlichen und privaten Sammlungen • Auftragsarbeiten u.a. für die Stadt Wien, Justizministerium, Wandmalerei ehem. Mautner-Markhof'sches Kinderspital, Gesundheitsministerium (2019).
„Bunt wie das urbane Leben ist Glechners Bilderkosmos, lebendig und ursprünglich seine Erzählfreudigkeit. In der Farbgewalt seiner Gemälde und im Schwarzweiß seiner meisterhaften Zeichnungen mischen sich Alltägliches und Gewohntes mit Absurdem und Irrwitzigem. Mit augenzwinkernder Pointe verleiht der Künstler dem allzu realen Alltag einen bunten Anstrich, lädt zum Schmunzeln ein, aber auch zur Besinnung, zum Nachdenken und Innehalten“ (Text: Hannes Niederlechner)

„.. Buntheit ist Glechners Markenzeichen.......die Farben strahlen und flimmern harmonisch gebändigt...
(Zeitschrift „Tirolerin“, März 2018, anlässlich der großen Ausstellung in der Altstadt Galerie Hall)

„... Arbeiten, deren farbliche Intensität kaum noch steigerbar scheint. Der „Knallfarbendompteur“ Wolfgang Glechner bannt seine Lebenswelt in schockbunte, psychedelisch bis mitunter kindlich wirkende Gemälde … “
(APA, zur Ausstellung "Der Knallfarbendompteur" in der Galerie Lehner, Wien)
-------------------------------------

".. exuberant chroma is Glechners trademark ....... the colors radiate and flicker harmoniously tamed ...
(Magazine "Tirolerin", March 2018, on the occasion of the big exhibition in the Altstadt Galerie Hall)

"... works whose vivacity of color can hardly be increased. Wolfgang Glechner, the "tamer of bang colors", banned his life in shocking, psychedelic to sometimes childlike looking paintings ... "
(APA, 2007, to the exhibition "Der Knallfarbentompteur" in the gallery Lehner, Vienna)



Back to Top